Sollten Sie nächstens einen Urlaub in der Schweiz planen, dann durchstreifen Sie auch mal die Ostschweiz. Vom Kanton Graubünden, welcher bis hin in den Süden reicht, zieht sich die Ostschweiz über Appenzell, St. Gallen, den Thurgau bis zum Kanton Schaffhausen, dem nördlichsten Teil der Schweiz. Ein grosses Gebiet mit unzähligen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

Gerade in Graubünden, dem grossen Bergkanton im südöstlichen Teil der Ostschweiz, finden auch Sportliebhaber viele Möglichkeiten, sich in ihrem Hobby auszuleben. Da kann man wandern, klettern, mit Seilbahnen Berge erklimmen, in Flüssen mit dem Schlauchboot oder Kanu paddeln. Im Winter ist das Angebot für Wintersport durch die vielen Berge natürlich enorm. Nicht nur der Spass am Sport, nein auch die herrlichen Panoramen, welche sich anbieten, bezaubern jeden Besucher.

Oder streifen Sie durch die schönsten Alpentäler mit der Rhätischen Bahn, sei es von Chur durch das Albulatal nach St. Moritz oder über die Höhen des Bernina hinab durch’s Valposchiavo bis ins benachbarte Veltlin. Die berühmten Strecken der Bahn gehören zum UNESCO Welterbe. In bis zu 70 Promille Steigung erreicht die Bahn den Bernina Hospitz auf einer Höhe von 2253 Metern und führt vorbei an Seen und Gletschern hinab bis nach Italien.

Graubünden hat viele bekannte und attraktive Orte, welche Touristen aus aller Welt anziehen. St. Moritz, ein mondäner Platz mit einer unheimlichen Anziehungskraft für Reichtum, ist weltweit sehr angesagt. Da findet zum Beispiel jeden Winter der berühmte „Snow Polo World Cup St. Moritz“ statt.  Im Schnee auf dem gefrorenen See von St. Moritz kämpfen die Teams um die heissbegehrte Trophäe und die Besucher lassen sich verwöhnen vom kulinarischen Angebot und einem Gläschen Champagner. In Davos findet alljährlich das WEF (World Economic Forum) statt. Hier treffen sich Experten aus Wirtschaft und Politik und diskutieren Themen zu aktuellen globalen Begebenheiten und tauschen sich aus in Bereichen der Wirtschaft, Gesundheits- oder auch Umwelt-Politik.

st.moritz-schweiz

Graubünden hat aber neben den riesigen Angeboten im Freizeitsport auch viele historische Attraktionen zu bieten. Viele Burgen, Herrschaftshäuser oder etwa die typischen Engadinerhäuser mit Ihren Bemalungen bezaubern. Romanischer Kirchenbau in der Churer Kathedrale oder noch erhaltene Wandgemälde in der Klosterkirche Müstair oder in Sta Maria bei Pontresina erinnern an die farbige Mittelalterarchitektur.

Graubunden Schweiz

Weiter nördlich, vom Säntis Massiv bis hin zum Bodensee, erstreckt sich der Kanton St. Gallen und der Kanton Thurgau. Entlang des Bodensees laden viele Freibäder zum kühlenden Bad oder zum Wassersport ein. Von Rorschach aus zum Beispiel können Sie sich einen schönen Ausflug mit einem der vielen Kursschiffe gönnen. Die Bodenseeregion mit Ihren flachen Hügeln bietet sich auch an als geeignete Region für Wanderungen oder Fahrradtouren. Auf den Hochebenen über Goldach und dem Rorschacherberg geniessen sie eine herrliche Aussicht auf den Bodensee. Oder machen sie eine Obstgarten-Route, welche Sie auf dem Fahrrad durch die Gebiete des verbreiteten Obstanbaus führt.

St.gallen Schweiz

Im hügeligen Gebiet der Ausläufer des Säntis befindet sich die Hauptstadt des Kantons St. Gallen, St. Gallen Stadt. Die barocke Kathedrale mit der historischen Stiftsbibliothek wurde zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Sie gilt als eines der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Ostschweiz. Die Stiftsbibliothek mit über 170‘000 Werken ist eine der ältesten und schönsten Bibliotheken weltweit und gilt als das Paradis eines Büchernarren. Mit über 400 Bänden von mehr als 1000 Jahre alten Büchern und einer Sammlung von Originalhandschriften aus dem frühen Mittelalter wurde die Bibliothek weltberühmt. Der im reichen Rokokostil ausgestattete Barocksaal bezaubert die Besucher auch in architektonischer Hinsicht. In der Bibliothek werden auch in wechselnden Ausstellungen Manuskripte und Unikate gezeigt, welche die St. Gallische Klosterkultur aufzeigen.

the-baroque-cathedral-switzerland

Im Herzen des des Kantons liegt der Kanton Appenzell, im ländlichen, hügeligen Alpsteingebietes. Früher zum Kloster St. Gallen gehörend, ist das Gebiet heute ein eigenständiger Kanton. Auch dieses Gebiet lädt ein zu Wanderungen oder Fahrradausflügen, wenn auch wegen der hügeligen Gegend etwas anspruchsvoller. In den idyllischen Dörfern gönnen Sie sich eine feine Käseschnitte, besuchen eines der vielen kleinen Museen und lernen das lokale Brauchtum kennen oder die Geschichte des regionalen Textilhandels. Die Region der Ostschweiz ist bekannt für Ihre Web- und Stick-Künste. Wenn Sie in der passenden Jahreszeit zu Besuch sind, sollten Sie einen Besuch eines Appenzeller Alpabfahrts-Festival nicht verpassen. Heute freuen sich diese Alpabfahrten einer immer grösseren Beliebtheit und werden viel besucht. Eine Alpabfahrt gilt auch heute noch als ein typischer, traditioneller  Event der Schweiz. In Urnäsch findet jedes Jahr im September eine Alpabfahrt statt mit einem grossen Bauernmarkt mit lokalen einheimischen Produkten. Ziegen und geschmückte Kühe, begleitet von Sennenfamilien in der farbigen Tracht ziehen hinunter von der Alp ins Tal, zurück in ihre Heimatstätte. Der Schmuck der Kühe zeigt an, dass das Vieh die Sommerzeit in den Alpen unfallfrei überstanden hat.

Canton of appenzell switzerland

Westlich des Bodensees und im nördlichsten Teil der Ostschweiz liegt der Kanton Schaffhausen. Der weltbekannte Munot in der Hauptstadt des gleichnamigen Kantons ist einzigartig. Die monumentale Festung über der Stadt stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist ein Anziehungspunkt für zahlreiche Touristen. Auch der nahegelegene Rosengarten mit einer Fläche von ungefähr 2000 Quadratmetern mit über 170 Sorten und viele lokalen Wildrosen laden ein zu einem erholsamen Spaziergang.

Der Rheinfall in Neuhausen, der zweitgrösste Wasserfall Europas, ist das Wahrzeichen des Kantons. Auf beidseitigen Aussichtsplattformen lässt sich der Wasserstrudel bestaunen. Auch von unten direkt auf dem Rhein bringt Sie eine Rheinfallrundfahrt ganz nahe an den feinen Wasserstaub. Am Rhein können Sie auch eine Flussfahrt buchen, welche Sie auf dem legendären Strom flussabwärts bringt, auf dem Fluss, in dem der Legende nach die Rheintöchter den Goldschatz im Fluss behüten.

Im nahegelegenen nördlichsten Teil liegt das Klettgau, ein Gebiet mit viel Weinbau. Besuchen Sie einen der vielen Winzer und geniessen Sie einen feinen Blauburgunder oder vielleicht einen fruchtigen Räuschling, der in dieser Gegend besonders kräftig ist.

Dies einige Gründe, warum Sie die Ostschweiz besuchen sollten. Natürlich ist dies nur ein Auszug aus vielem mehr, das Sie da erleben können.